Jedes Baby und Kleinkind kann sich, wie auch Erwachsene, eine Erkältung einfangen. Meistens verlaufen diese harmlos, doch die Babys leiden, kennen das nicht und weinen so viel, dass das Elternherz das kaum noch aushält vor Sorge.

Was tun bei einer Erkältung? Diese Mittel wirken lindern:

– eine Salbe mit Thymian und Myrrhe für den Auftrag auf das Brustbein
– Majoranbutter auf die Oberlippe aufgetragen lässt es die Schleimhaut abschwellen

Schnupfen?

1.
0,9%-ige Kochsalzlösung mit der Pipette ins Näschen einträufeln. Bitte mit dem Arzt oder Apotheker absprachen und nicht länger als 1 Woche verwenden.

2.
Ab in die Apotheke und einen Saugballon holen (nur nicht zu oft oder zu kräftig benutzen)!
Die Babys kriegen nur schwer Luft beim Trinken und Schlafen und der Nasenschleim ist hier die Ursache.

Halsweh?

1. Viel trinken!

2. Halswickel

3. in eine Wasserschüssel geriebenen Thymian oder Salbei hinzugeben – super als Luftbefeuchtung!

Was hilft immer?

LiEBE                       NÄHE                        RUHE                          GEDULD

DENNOCH ! Bitte immer einen Arzt aufsuchen, wenn keine Besserung des Zustandes zu beobachten ist!

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.