1. Eltern sind Vorbilder. Was ist denn für die Teenagertochter die Begründung, weshalb sie selbst nicht rauchen darf, aber Mama schon?

2. Während der Schwangerschaft raucht das Baby mit! Nikotin, Teer, Blausäure, Ammoniak, Zink, Blei etc. MUSS das Ungeborene rauchen. Hierdurch sind Gesundheitsschäden vorprogrammiert!

3. Ob nun Lungenkrebs, Rachenkrebs oder Blasenkrebs, generell begünstigt Rauchen fast alle Arten von Krebs. Kein Elternteil möchte die Kinder einem solchem Schicksalsschlag aussetzen.

4. Die Zeit bleibt nicht stehen und man selbst wird auch nicht jünger. Das Hautbild leidet und altert als Raucher schneller als bei einem Nichtraucher. Das rauchfreie Dasein macht sich insbesondere im Erscheinungsbild bemerkbar – gesünder aussehende Haut, weniger Falten, weniger Verfärbungen an Nägel und Zähnen.

5. Sie zahlen 1825 € pro Jahr bei 1 Schachtel pro Tag! Damit wäre ein super exklusiver Kinderwagen bezahlbar! Und nicht von Babyspielsachen etc. zu sprechen.

6. Wenn die Babys älter werden, herumrennen möchten und Mama und Papa mitmachen müssen, ist es nicht sehr hilfreich wenn die Flimmerhärchen der Lunge bereits nicht mehr ihre Funktion erfüllen können und bereits Treppensteigen eine wahre Herausforderung ist. Ja, die Lunge ist tatsächlich klein und schwarz durch das Rauchen und ja, die Nasennebehöhlen werden durch den Qualm auch zugesetzt.

7. Auch wenn die Kinder nur Passivraucher sind, die gleichen Gesundheitsschäden treten auch bei den Kindern auf!

8. Als Raucher nimmt man den komischen Geruch in der Wohnung gar nicht mehr wahr. Aber die Kleidung riecht und wenn in der Wohnung geraucht wird riecht auch die Kleidung der Kinder. “Du riechst komisch!”, “Du stinkst!” – für kein Kind schön zu hören!

9. Als Nichtraucher kriegt man weder vorwurfsvolle Blicke von Kindererziehern, anderen Müttern oder Ärzten zugeworfen!

10. Ihr ungeborenes Baby kann bessere Leistungen erzielen, wenn Sie in der Schwangerschaft nicht rauchen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.